HÄUFIGE FRAGEN

SCLEROCALMAN ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Verkalkung der Hirngefäße.

SCLEROCALMAN enthält eine spezielle Kombination aus vier ausgewählten Arzneistoffen: Arnica montana, Barium iodatum, Conium maculatum und Secale cornutum. Die Wirkstoffe haben sich laut Arzneimittelbild bei Gefäßverkalkung und nachlassender Gedächtnisleistung bewährt und sind in diesem 4-fach-Wirkkomplex nur in SCLEROCALMAN enthalten. Darüber hinaus hat SCLEROCALMAN keine bekannten Neben- oder Wechselwirkungen.

Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt bei einer chronischen Verlaufsform 1 bis 3 X täglich je 5 Tropfen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren.

Die Arzneitropfen SCLEROCALMAN sind ein zugelassenes, apothekenpflichtiges Arzneimittel und können in jeder Apotheke rezeptfrei erworben werden. Falls Ihre Apotheke SCLEROCALMAN nicht vorrätig hat, kann es sofort für Sie bestellt werden. Alternativ können Sie SCLEROCALMAN auch online über Versandapotheken kaufen.

SCLEROCALMAN darf nicht eingenommen werden, falls Sie überempfindlich auf Alkohol reagieren oder alkoholkrank sind. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen das Arzneimittel nicht einnehmen, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für diese Altersgruppe vorliegen. SCLEROCALMAN ist bei Leberkranken erst nach Rücksprache mit dem Arzt anzuwenden. Bei Schilddrüsenerkrankungen und Jodüberempfindlichkeit soll SCLEROCALMAN nicht ohne ärztlichen Rat angewendet werden.

SCLEROCALMAN weist keine bekannten Nebenwirkungen auf und ist gut verträglich.

Es sind keine Arzneimittel bekannt, die SCLEROCALMAN beeinflussen oder durch SCLEROCALMAN beeinflusst werden.